Tschechen eröffnen die Heimatweltmeisterschaft mit einem Sieg gegen Deutschland

01.12.2018

Es ist so weit für die Nationalfloorballmannschaft Tschechiens. Eine Gelegenheit, die einmal im Leben zu ihnen kommen kann. Die Weltmeisterschaft in ihrer Heimat. Die Tschechen waren an der Reihe erst am Ende des ersten Spieltages und beendeten den Tag mit einem Kampf gegen die Deutschen. Nach anfänglich leichter Nervosität verbesserte sich ihre Leistung und führte zu einem überzeugenden Sieg von 10: 5.

DEUTSCHLAND – TSCHECHIEN 5:10

Die tschechischen Nationalspieler kamen oft auf die Spielhälfte ihres Gegners und zu seinem Tor, wo sie gute Positionen zur Beendigung hatten. Die einzige ernsthafte Situation wurde von den Deutschen gefährdet, die dank dem Schuss von Julian Nihlen die leitende Position bekamen. Unser Nationalteam ließ sich nicht überraschen, und Josef Rýpar verglich bald den Spielstand. Deutschland stand weiterhin stark unter Druck. Vor der Pause beherrschte Deutschland wieder den Ball, diesmal von Alexander Burmeister, und das Spiel drehte sich wieder zu der Seite Deutschlands.

Die tschechischen Spieler zeigten einen hervorragenden Einstieg ins zweite Drittel. In weniger als zwei Minuten erzielte Tom Ondrušek das Tor und äußerte damit die Übergewicht des tschechischen Teams. Die Deutschen kamen dann später in die führende Position dank Niklas Bröker, aber danach schossen die Tschechen Jiří Bauer und Marek Beneš in zweiunddreißig Sekunden zwei Tore. Dank dieser Leistung kam die tschechische Nationalmannschaft zum ersten Mal ins Spiel in der führenden Position. Vor dem letzten Drittel gab es ein guter Spielstand 5: 3, als Adam Delong vor dem Ende des Drittels nach einer guten Kombination das Tor schoss.

Das tschechische Team versuchte, die Tordifferenz im dritten Akt zu erhöhen, was sich vor allem zeigte, indem die Deutschen drei Tore mit den Schlägen von Josef Rýpar, Milan Tomašík und Adam Delong in der Mitte des letzten Teils bekamen. Danach versuchten die Deutschen, das Spiel mit zwei Toren zu dramatisieren. Die letzten Tore von Kapitän Matěj Jendrišák und Adam Delong, der in seinem ersten WM-Spiel Hattrick schaffte, bedeuteten für die tschechische Nationalmannschaft ein Endergebnis von 10: 5 und den ersten wichtigen Sieg in der Gruppentabelle A.

Den Sieg des tschechischen Teams beobachteten in der Arena über zwölf tausend Fans, die zusätzlich zu der fantastischen Kulisse, die sie schufen, einen großen Beitrag zu dem neuen historischen Rekord bei den Eröffnungstagen aller Weltmeisterschaften leisteten. Dank einer höheren Tordifferenz lag Tschechien vor den Schweizern an der Spitze der Gruppe A. Im Sonntagsspiel gegen Lettland hat Tschechien eine sehr gute Ausgangsposition.

Quelle: https://www.ceskyflorbal.cz/